Review Re:hof ohhhsorelaxed.com

Nature Deluxe: Der Re:hof bei Berlin

Raus aus der Stadt. Rein in die Natur. Das ist Wellness für die Seele.
Im Re:hof Rutenberg merkt man, dass es oft nicht viel braucht, um glücklich zu sein.

GETAWAY: Re:hof Rutenberg, rehof-rutenberg-ferienhaus-brandeburg.de
LAGEBezirk Lychen, Uckermark, Brandenburg 
ZIMMER: 4 loftartige Ferienwohnungen, 3 Architektenpavillons
Das Gartenhaus Salix, entworfen von Peter Grundmann, wird auf der Architekturbiennale 2016 in Venedig gezeigt
WELLNESS: Biosauna, klassische Massagen, ein holzgefeuerter Badezuber und ganz viel Natur
KATEGORIE: Back to Basic Deluxe. Ein Self-Catering-Domizil, das erstklassige Architektur mit abgelegenem Naturerlebnis und Outdoor-Wellness paart. 
KOSTEN: ab 135 Euro pro Pavillon/Nacht (inkl. Endreinigung)
GETESTET VON: Ariane und Axel. Ein Berliner Paar auf der Suche nach Ruhe, Erholung & einer Auszeit von der Großstadt

Ideal für eine Relax-Auszeit…
… als Paar, um dem hektischen Stadtalltag zu entkommen
… für ein Wochenende mit Freunden, denn man kann mehrere Lofts und Pavillons mieten
… für Familien mit Kindern: Der Hof und Spielplatz sind perfekt zum Toben
… für alle, die sich eine Auszeit mitten in der Natur wünschen
… für alle, die Wert auf Nachhaltigkeit legen

OHHH… SO RELAXED SKALA: ÜBERBLICK

DESIGN & AMBIENTE 
SPA & WELLNESS 
NATUR-IDYLL 
OHHH… SO RELAXED FEELING 
Die ausführliche Ohhh…so relaxed Skala findet ihr am Ende dieses Artikels

ANKOMMEN

Eine dringend nötige Großstadtflucht! Für drei Tage in die Uckermark, den Hamptons von Berlin, wie eine Freundin unser Wochenendziel scherzhaft nennt. Nach nur eineinhalb Stunden kurzweiliger Autofahrt durch pittoreske Dörfchen, hübsche Alleen und vorbei an unzähligen Seen kommen wir am Re:hof Rutenberg an. Marieken, die Besitzerin hat uns am Morgen noch fürsorglich eine Umleitungsroute geschickt, damit wir mühelos ankommen. Sehr aufmerksam. Die Amsterdamerin, die früher Kunst im öffentlichen Raum geschaffen hat, und ihr Mann Martin, ein Filmemacher, sind erst vor wenigen Jahren aus den Niederlanden nach Rutenberg gezogen. Mit viel Liebe und einem bewundernswerten Sinn für Details haben Sie haben den alten Pfarrhof umgestaltet. Das Ergebnis ist eine architektonisch gelungene, charmante Oase für eine Stadtflucht inmitten von Obstbäumen, Weizenfeldern und grasenden Pferden. Dass hier alles Bio ist, gehört ebenso zum Gesamtkonzept, wie die gelebte Nachhaltigkeit. Alles andere würde an diesen besonderen Ort auch gar nicht passen.

 UNTERKUNFT

Gartenhaus Salix

Die drei Gartenhäuser stehen alle so voneinander entfernt, dass man das Gefühl hat, allein auf weiter Flur zu leben. Wir haben Glück: Das Gartenhaus Salix, mein persönlicher Favorit der drei Architekturpavillions, ist noch frei. Umgeben ist es von einem eigenen, idyllischen Garten. Das Haus selbst sieht aus wie ein Würfel, aus dem gläserne Kuben hervorragen. Diese Kuben beherbergen Bad, Küche und Schlafzimmer. Die durchdachten Fensterflächen lassen das Haus innen großzügig und weitläufig wirken, eröffnen sie doch einen uneingeschränkten Blick in die Natur und lassen sie so zum Teil des Innenraums werden.

Clevere Raumgestaltung

Herzstück ist die offene Küche, deren vier Meter breites Panoramafenster das Gefühl vermittelt, man stünde mitten auf der Pferdekoppel, in deren Richtung sie zeigt. Sensationell: Ein riesiges quadratisches Fenster dient als Außenwand des Schlafzimmers in Richtung Weizenfeld. Von hier aus konnten wir den Sonnenuntergang anschmachten und nachts den ungestörten Blick auf den Sternenhimmel genießen. Es ist fast schon einen Tick zu kitschig, so schön ist das. Es ist wie draußen zu schlafen, nur mit allem Indoor-Komfort. Wer mehr Privatsphäre möchte, kann die Fenster mit Jalousien verdunkeln. Auch im Bad Kubus gibt Transparenz den Ton an: Die Dusche rundum verglast und es fühlt sich fast so an, als würde man im Freien unter einem großen Kirschbaum duschen. Auch wenn es theoretisch uneinsichtig ist, kann ich mir vorstellen, dass sich das Gartenhaus Salix für sehr private Menschen etwas zu offen anfühlt.

Liebe zum Detail

Marieken und Martin haben beim Interieur selbst auf die kleinsten Details geachtet: Die Einrichtung besteht aus vielen  Design-Klassikern. Der Schwedenofen steht als zentrales Element frei in der Mitte des Raumes. Selbst das Kabel der Leselampe ist hübsch. Der Wasserkocher ist durchsichtig, sodass man ihm genüsslich beim meditativen Sprudeln zusehen kann. Als Bettlektüre liegt das Buch Walden von Henry David Thoreau aus – eine schöne Inspiration für mich. Es sind diese stilvollen Kleinigkeiten, die erst nach und nach auffallen, doch den Aufenthalt im Re.hof Rutenberg zu einem ganz besonderen machen. Ich liebe es, wenn alles so wundervoll durchdacht ist. Die Küche ist mit frischem Pfeffer, Lorbeerblättern und Chillischoten bestückt. Man darf sich sogar im eigenen Obst- und Gemüsegarten bedienen. Was für ein Traum! Und morgens werden auf Wunsch warme (und köstliche!) Walnussbrötchen geliefert. Es fühlt sich alles sehr nach der heilen Welt aus Kindertagen an. Man kann wunderbar auftanken.

KULINARIK

Alle Unterkünfte des Re:hof sind für Selbstversorger und daher mit eigener Küche ausgestattet. Auf Wunsch wird der Kühlschrank vor der Ankunft befüllt. Im Hofladen gibt es Sal de Mer, frische hausgemachte Marmelade nach altem Rezept, frische Säfte aus eigenen Äpfeln und Birnen, Selbstgemachtes und Basics wie Dinkel-Nudeln, Bio-Soßen, englische Chips und ganz hervorragenden Wein zu kaufen. Man muss also nicht zwingend zum Supermarkt, um sich hier selbst bewirten zu können. Kulinarisch gibt es rund um den Re:Hof sonst wenig Spannendes, man kocht einfach selbst – mit dem, was die Natur einem schenkt und mit ihr als idyllischem Gastgeber.

WELLNESS

Die Sauna befindet sich zentral gelegen auf dem Gelände des Hofes – unter einer der großen und eindrucksvollen Eichen. Die Innenwände der Sauna sind aus Lehm, die, durch einen Holzofen erwärmt, im Inneren eine angenehme Temperatur von 70°C entstehen lassen. Wie selbstverständlich findet man auch hier große Glasfenster, damit beim Schwitzen der Blick in die Ferne schweifen kann und die Gedanken gleich dahin mitnimmt… Zum Sauna Ensemble gehören noch ein Duschraum mit Umkleiden, sowie ein Ruheraum – natürlich wieder mit großer Glasfront. Die Wände im Inneren sind aus Lehm, die Außenverkleidung eine architektonisch gelungene Mischung aus Holz und Glas. Ein kleiner Steg führt zu einem urigen Badezuber, der ebenfalls durch einen Holzofen beheizt wird. Den haben wir zwar nicht getestet, aber ich kann mir vorstellen, dass ein warmes Bad unter Sternenhimmel, begleitet vom Klang der Natur, ein sehr romantisches Erlebnis sein kann. Gut zu wissen: Seit Kurzem bietet der Re:hof Rutenberg auf Wunsch auch individuelle Massagen an. Diese sollten am besten schon vor der Anreise gebucht werden.

NATURIDYLL

Wir testen als allererstes einen der Seen im Umkreis, sogar zu Fuß schnell erreichbar. Das Wasser ist glasklar und erfrischend. Laut Martin ist er nie überfüllt: „Es gibt einfach so viele hier“, sagt er. Wir leihen uns Räder im nahegelegenen Lychen und entdecken an nur einem Nachmittag bestimmt ein Dutzend größere und kleinere Gewässer. Im Vergleich zu den überfüllten Seen rund um Berlin ist das eine Wohltat. Auch auf einer Kanufahrt sehen wir nur vereinzelt Menschen, stattdessen sehr viele Seerosen und Vögel aller Art. Beim Joggen am Morgen durch den intakten, nahegelegenen Wald überrascht uns ein aufgescheuchtes Reh. Das sind doch die Momente im Leben, die man ab und zu braucht, um die Perspektive auf viel Dinge wieder gerade zu rücken. Ich bin schon an Tag zwei so entspannt wie lange nicht mehr. „Was braucht der Mensch zum Glücklichsein?“, war die zentrale Frage von Marieken und Martin bei Entwicklung und Wiederaufbau des Hofes. Daraus entwand der Name Re:hof. Re – im Sinne von wieder neu. Genauso fühle ich mich nach der Auszeit an diesem wunderbaren Ort.

FAZIT

Wer ein wunderschönes Naturerlebnis mit minimalistischem, aber gehobenem Komfort sucht, ist hier genau richtig. Für mich als Städter waren die drei Tage im Re:hof Rutenberg eine willkommene Pause vom hektischen City Life. Der Weitblick und die Nähe zur Natur hatten eine meditative und beruhigende Wirkung auf mich. Nichts lenkt ab. Schon allein das war Wellness für meine Seele. Wer dann noch etwas mehr Spa-Feeling möchte, ist mit Sauna, Holzuber unter Sternenhimmel und Massagen auf Wunsch bestens versorgt. Gewöhnungsbedürftig – aber nur im ersten Moment – ist die Trockentoilette. Doch auch sie fügt sich letztendlich wunderbar ins Gesamtkonzept ein.
Mein Tipp: Der Re:hof Rutenberg eignet sich auch hervorragend als Location für ein privates Yoga Retreat.
Ariane

OHHH… SO RELAXED SKALA

Für das Self-Service Domizil Re:hof Rutenberg

PREIS-LEISTUNGS-WELLNESS-VERHÄLTNIS

ANLAGE

DESIGN & AMBIENTE
WOHLFÜHLFAKTOR
ZIMMER
BAD
SERVICE

SPA

DESIGN & AMBIENTE
WOHLFÜHLFAKTOR
ANGEBOTSVIELFALT

KINDERPROGRAMM

SPIELMÖGLICHKEITEN

LANDSCHAFT & UMGEBUNG

ABGESCHIEDENHEIT
NATURERLEBNIS
UMGEBUNG

Fotos: Ariane Busch für Ohhh… so relaxed/Re:hof Rutenberg

Instarelax