Mselected.com. Marlene Beuschel. Ohhhsorelaxed.com

Relax like a Fempreneur mit Marlene von MSelected

Marlene, Gründerin des feinen Naturkosmetik-Onlineshops MSelected, verrät uns, wie sie es als One-Woman-Show schafft, sich im Alltag genug Entspannung zu gönnen und warum sie das von den Dänen gelernt hat.

Von Verena Seibold

Ich finde es beeindruckend, wenn jemand die Inspiration und den Mut hat, sein eigenes Business zu gründen. Wenn dieses Business sich dann auch noch meinem Herzensthema Naturkosmetik verschreibt, bin ich Feuer und Flamme. MSelected.com ist das Business-Baby von Marlene Beuschel. Die Wahlberlinerin hat nach einem prägenden Studium in Kopenhagen im Mai 2016 ihren fein selektierten Naturkosmetik-Onlineshop lanciert. In ihrem Portfolio befinden sich eine sehr ausgewählte Anzahl kleiner Naturkosmetiklabels, die sie alle selbst ausgiebig getestet hat und auch täglich benutzt, denn sie möchte ihren Kunden genau sagen können, wie ein Produkt wirkt, wo es herkommt und was es enthält.

Mehr Zeit im Alltag

Seit ich selbst Ohhhsorelaxed.com gestartet habe, weiß ich, wie viel Herzblut und Zeit so ein „Baby“ braucht. Der Tag hat einfach nie genug Stunden. Da kommt die eigene Entspannung oft zu kurz, wenn man es schleifen lässt. Da Marlene in Dänemark viel über Work-Life-Balance gelernt hat, verrät sie uns, wie sie es schafft, dem Tag zwar nicht mehr Stunden, aber sich in den Stunden mehr Zeit zu geben.

RELAX LIKE… MARLENE

Entspannung riecht für dich nach….?

…Lavendel und frisch gewaschener Bettwäsche.

Wie schaffst du es, dass dein Tag Ohhh… so relaxed beginnt?

Am Morgen Ruhe zu haben ist mir heilig! Wenn der Tag zu stressig beginnt, ist der Rest des Tages auch hektisch. Ich stehe immer zur selben Zeit auf und mache zu Hause in meiner Fitnessecke erst einmal dreißig bis vierzig Minuten Sport. Ich liebe die Workouts von Tone it Up. Danach bereite ich mir ein gesundes, warmes Frühstück zu. Ich liebe Porridge mit Quinoa und Mandelmilch! Darauf folgt mein kleines Kaffee-Ritual: Ich setze mich mit meinen Kaffee in Ruhe auf die Couch und überlege was heute alles erledigt werden sollte. Danach checke ich meist Instagram…und dann geht es langsam in den Work-Modus.

Welches Beauty-Ritual am Morgen entspannt deinen Start in den Tag?

Ein Blick in mein Bad – mit all den schönen Produkten – genügt mir oft schon. Nach der morgendlichen Dusche öle ich mich am liebsten mit dem Bottega Organica Oil Vitalize ein. Die belebenden ätherischen Öle beflügeln mich richtig und bescheren sofort gute Laune. Außerdem tut das Ritual des Einölens auch der Seele gut. An Tagen, an denen ich besonders müde bin, massiere ich mein Gesichtsöl mit dem Jaderoller ein. Der kühlende Effekt weckt mein Gesicht auf.

Marlenes Beauty-Lieblinge am Morgen

Als One-Woman-Show des eigenen Online-Shops hat man genau genommen nie frei. Bist du sehr strikt in der Einteilung deines Tages in Arbeitszeit und Freizeit?

Ich bin in dieser Hinsicht eher flexibel. Wenn es am Wochenende etwas zu tun gibt mache ich das gerne. Bisher macht mir jeder Aspekt der Arbeit Spaß, daher fühlt es sich nicht wie Arbeit an. Ich achte darauf, mir auch Freizeit zu gönnen – mal ein Wochenende weg zu fahren, Sport zu machen und auch mal eine kleine Handy-Pause einzulegen. Das gleicht aus.

Für den Fall der Fälle: Hast du jemanden, der für dich einspringt, damit der Shop weiterläuft?

Ja, ohne würde es nicht gehen, ich habe ein paar kleine Helferlein die für mich das Nötigste übernehmen, wenn ich mal wegfahre oder krank bin. Solange ich nicht wirklich bettlägerig bin, mache ich es selbst, achte aber darauf an diesen Tagen weniger zu Arbeiten .

Beauty ist nicht nur dein Business, es ist deine Leidenschaft. Wie hat es deinen Alltag und dich verändert, dein eigener Boss zu sein?

Ich bin ausgeglichener und zufriedener, weil ich das machen darf, was mir Spaß macht. Selbst wenn es mal stressiger ist oder nicht so läuft wie ich möchte, gehe ich die Situation mit positiven Gefühlen an. Es ist außerdem unglaublich schön, den Tag so einzuteilen, wie ich es möchte und für richtig halte. Dazu gehört meine ausgedehntes Morgen-Ritual.

„Dänemark hat mir den Mut und die Inspiration für MSelected gegeben.“

Woher hast du die Inspiration und den Mut genommen ein Fempreneur zu werden?

Das Leben in Dänemark hat mich sehr stark positiv beeinflusst. Ich würde fast sagen, Dänemark hat mir den Mut und die Inspiration für MSelected gegeben. Aufgrund meines Master Studiums in Organizational Innovation and Entrepreneurship bin ich nach Kopenhagen gezogen. Davor hatte ich ein unruhiges Leben, habe in Berlin und Kuala Lumpur gelebt. Gerade in Berlin war mein Lebensstil alles andere als gesund. Ich war zu viel Feiern, habe mir nie Ruhe gegönnt und mich ungesund ernährt. Das hat sich auch auf meine Psyche geschlagen. Ich wollte weg. Kopenhagen kam wie gerufen.

Was hat dir dort am meisten imponiert?

Der “healthy lifestyle” der Dänen hat mich sehr inspiriert. Es gibt sehr gesundes und frisches Essen, es wird viel Sport gemacht und Fahrrad gefahren. Ich habe erst dort angefangen regelmäßig selbst zu kochen. Ich habe meine Ernährung umgestellt und wieder mit dem Sport angefangen. Der nächste Schritt war meine Kosmetik. Als ich realisiert habe, was ich mir da täglich an Chemie auf die Haut schmiere, habe ich auch das umgestellt. Die Dänen sind auch in diesem Bereich sehr innovativ und es gibt viel Naturkosmetik – ästhetisch sehr ansprechend versteht sich. So habe ich meine Liebe für Naturkosmetik entdeckt. Ich habe viel zu diesem Thema recherchiert und dabei eine Menge toller Marken entdeckt, die es bei uns in Deutschland gar nicht oder sehr eingeschränkt zu kaufen gibt.

Welche Lebenseinstellung hast du aus Dänemark mit nach Berlin genommen?

Definitiv die Bewegung! Ich versuche, jeden Tag an der frischen Luft zu sein – das gelingt mir beim Fahrradfahren sehr gut. Ich koche viel mehr zu Hause und nehme mir dafür auch gerne Zeit. Die Dänen achten sehr auf eine gesunde Work-Life-Balance. Ich versuche das hier in Berlin für mich aufrecht zu erhalten. In Dänemark gibt immer ein warmes Mittagessen – vom Arbeitgeber organisiert – und viele verlassen schon gegen 16h30 ihr Büro um ihre Kinder abzuholen. Das ist dort völlig normal.

Wie schaffst du es, an einem super stressigen Tag, entspannt zu bleiben?

Ganz simpel: Einfach mal durchatmen. Wenn ich gestresst bin, hilft es mir ungemein, ein paar Mal tief durchzuatmen und sofort relativiert sich alles. Ansonsten hilft mir ein Spaziergang, um Abstand von den Dingen zu nehmen. Ich habe auch ein Lavendel-Spray welches ich gerne in der Wohnung oder aufs Bett sprühe.

Für dich als Fempreneur hat der Tag wahrscheinlich immer zu wenig Stunden. Wie entschleunigst und entstresst du deinen Arbeitstag?

Mit kleinen Ritualen zwischendurch. Ein kurzer Spaziergang. Eine Teepause. Manchmal lege ich mich kurz hin und lehne die Beine aufrecht an die Wand, damit das Blut abwärts fließt. Oft hilft es mir auch, zwischendurch etwas komplett anderes zu machen. Zum Beispiel vom Computer weg zu gehen um Pakete zu packen. Das erfrischt, da man verschiedene Gehirnareale beansprucht.

Und jetzt, wo es draußen früher dunkel wird, zünde ich auch gerne ein paar Kerzen zum Arbeiten an. Außerdem besprühe ich mein Gesicht zwischendurch mit dem Spray von Amly. Das riecht so toll nach Rose, Neroli, Weihrauch, Jasmin und Kamille und entstresst mich sofort.

Marlenes Relax Essentials

Welche Beauty-Essentials hast du immer griffbereit?

Die Lippenpflege von Twelve Beauty und die Handcreme von Surface.

Wie kommst du abends nach einem vollgepackten Arbeitstag zur Ruhe?

Smartphone weg. Lesen. Gerne auch mal eine Serie anschauen und dabei eine Gesichtsmaske auflegen. Ansonsten treffe ich mich gerne mit Freunden zum Dinner. Ein bisschen lachen und reden tun immer gut!

Was ist dein wichtigstes Beauty-Ritual am Abend vor dem Schlafen gehen?

Wenn ich weiß, dass ich am nächsten Morgen meine Haare wasche massiere ich gerne ein paar Tropfen des UMA Haaröls in Kopfhaut und Spitzen und lasse dieses über Nacht einwirken. Wenn meine Haut gerade etwas trocken ist, trage ich auch das Bottega Organica Vanille Serum über Nacht auf und lasse es als Maske einwirken. Dann wacht man mit zarter, gepflegter Haut auf.

Welche Produkte werden zum Wochenende hin am öftesten auf MSelected bestellt?

Gegen Ende der Woche und am Wochenende werden sehr gerne luxuriöse Körperöle wie die von Bottega Organica und UMA bestellt aber auch verstärkt Gesichtsöle. Das sind Produkte mit denen man sich wirklich etwas Besonderes für sich und seine Haut gönnen möchte.

 

Wenn du einen Tag frei hättest, um dich voll und ganz zu entspannen. Wie würdest du ihn verbringen?

Mein idealer freier Tag beginnt mit einem Frühstück mit einer guten Freundin. Wir probieren gerne verschiedene Cafes in Berlin aus. Mein Favorit ist immer noch Café Ako in der Kollwitzstraße. Dann liebe ich es, mich einfach treiben zu lassen, durch die Stadt zu laufen, Zeit zu haben. Ich gönne mir auch gerne eine Massage – davon kann man eh nie genug haben. Wenn ich sehr viel Ruhe habe male ich auch gerne, dabei kann ich richtig gut abschalten.

„Akzeptiere die Dinge die du nicht ändern kannst und auf die du keinen Einfluss hat.“

Der beste Rat für mehr Entspannung im Leben den du je bekommen hast?

         Da ich mir immer über alles zu viel Sorgen und Gedanken mache, ist der beste Rat gewesen: Akzeptiere die Dinge die du nicht ändern kannst und auf die du keinen Einfluss hat, anstatt dich gedanklich immer im Kreis zu drehen. Dann hat man mehr Energie für das, was man ändern kann. Leider ist es einfacher gesagt als getan, aber ich arbeite daran.

Vielen Dank, liebe Marlene, für das inspirierende Gespräch.

#letsRELAXbeautifully

Verena

Dieser Artikel ist in Kooperation mit MSelected entstanden.

Fotos: Marlene Beuschel

Instarelax