Suzanas Detox-Diary des Adler Balance. Ohhhsorelaxed.com

Suzanas Detox-Diary: Entgiften & Entspannen im Luxushotel

Suzana berichtet in ihrem Detox-Diary über stundenlange Esspausen, ärztliche Betreuung, Detox-Treatments und warum ihr Magen nicht so recht entspannen wollte…

Von Suzana Dulabic

SUZANAS DETOX-DIARY

Vier Tage Entgiftungsprogramm vom Allerfeinsten – als ich mich über das Hotel Adler Balance und sein Gesundheitsangebot informiere bin ich sofort Feuer und Flamme. Die Vorstellung von Detox in einem professionellen Medical Spa gefällt mir, vor allem nachdem ich die letzten Wochen ganz gerne in jeglicher Hinsicht über die Strenge geschlagen habe…

Detox-Vorbereitungen

Schon kurz nach meiner Anmeldung für das Balance Detox F.X. Mayr Basic-Programm erreicht mich eine Mail mit einem ausführlichen Anamnese-Bogen, denn das Adler Balance in Südtirol ist nicht einfach ein Wellness-Hotel. Wer für ein Detox-Programm hierher kommt, wird von richtigen Ärzten betreut. Und die müssen schließlich wissen, was gut für Körper und Gesundheit ist. Dass ich nicht nur zum Entspannen verreise wird mir bewusst als ich im Anhang der Mail den Leitfaden entdecke. Diesem entnehme ich, wie ich mich in der Woche davor auf meinen Detox-Aufenthalt vorbereiten soll. Einige Dinge (z.B. viel frische Luft, Sport, viel Wasser) fallen mir leicht. Auf Kaffee kann ich im Alltag jedoch nicht verzichten. Und ich schaffe es auch nicht, in kurzen Mittagspausen jeden Bissen ewig zu kauen. Der vorgegebene Mittagsschlaf ist im Büro auch nicht wirklich einzuhalten.

Healthness ist das neue Wellness

Semi-gut vorbereitet, aber voller Motivation, starte ich in Richtung Südtirol und komme im Örtchen St. Ulrich an – hoch oben in den Südtiroler Dolomiten, nahe der berühmten Seiser Alm. Hier liegt das Adler Balance – ein feines Hotel, das sich nicht nur dem Wohlbefinden, sondern vor allem der Gesundheit seiner Gäste verschrieben hat. Ein eigenes Medical Center mit Ärzteteam sorgt für die nötige Expertise rund um die Uhr. Im Adler Balance geht es um weit mehr als Wellness: Healthness lautet hier das Zauberwort. Ich fühle mich auf Anhieb wohl mit so viel Komfort. Mein Zimmer ist wunderschön und hell. Der Blick von meinem Balkon auf die Bergwelt ist traumhaft. Nicht sichtbar, aber immer präsent: Der unfassbar liebevolle und freundliche Service in jedem Bereich des Adler Balance.

DIE ERSTVISITE

Pünktlich um neun Uhr beginnt meine Visite bei Dr. Giorgio Mazzola, der im Gegensatz zu mir bestens vorbereitet ist und jedes Detail meines Anamnese-Bogens im Kopf hat. In den nächsten eineinhalb Stunden werde ich von Kopf bis Fuß analysiert: Bei einer Bio-Impedanz-Analyse erfahre ich, dass mein Fett- zu Muskel-Verhältnis nicht ganz optimal ist (hüstel). Außerdem erklärt mir Dr. Mazzola, dass meine AGE-Werte (Advanced Glycation End-Products) zu hoch sind. AGEs sind Stoffe, die vor allem in Zucker und anderen leckeren Nahrungsmittel stecken, im Körper jedoch Entzündungen verursachen die letztendlich die Alterung beschleunigen. Außerdem erfahre ich unter anderem, dass mein Körper übersäuert ist. Bei der nächsten Untersuchung, dem so genannten bioelektrischen Check-up, wird ein kaum spürbarer Stromimpuls durch meinen Körper geleitet. Das ist eine Messmethode aus der Komplementärmedizin, mit der man die Funktionalität von Organen messen und so den allgemeinen Gesundheitszustand einer Person ableiten kann. In meinem Fall: leichte Störfelder, die bei mir allerdings nicht zu Symptomen führen. Auf diese „Problematik“ hin wird mein Ernährungsplan zugeschnitten. Ich bekomme einen Ordner mit allen Befunden und darf dann endlich in den riesigen Spa-Bereich.

DIE DETOX-KULINARIK

Kein Salz in meiner Suppe…

Kernstück jeder Detox-Kur ist die Verpflegung. Meist gibt es nichts oder fast nichts zu essen. Im Adler Balance ist das anders. Die Mahlzeiten sind an die eigentlich sehr strenge F.X. Mayr Kur angelehnt. Dr. Mazzola nennt es eine milde Ableitungsdiät. Alles ist gesund, basisch und soll möglichst lange gekaut werden. Da die Portionen natürlich sehr klein sind, nimmt man Dank des ausgiebigen Kauens jeden Geschmack und jede Textur viel intensiver wahr. Zwischen den Mahlzeiten muss ich genau fünf Stunden Pause einhalten. Das fällt mir besonders schwer, denn im Alltag snacke ich gerne mal zwischendurch.

Frühstück

Mein Tag startet um 8 Uhr beim Frühstück. Am Frühstücksbuffet für die „normalen“ Gäste muss ich mit geschlossenen Augen vorbei – das ist im Wellness-Hotel sonst immer meine liebste Mahlzeit des Tages. Stattdessen darf ich aus einer kleinen Detox-Karte wählen. Ich entscheide mich meistens für Roggenbrot mit Quark und Kresse oder Bresaola. Kaffee ist tabu, als eine Art Placebo bekomme ich Haferkaffee mit ein bisschen Sojamilch. Dazu gibt es jeden Morgen ein großes Glas köstlichen frisch gepressten Saft.

Die fünf Stunden bis zum Lunch vergehen im Spa ganz schnell (Meinen ausführlichen Bericht über das Adler Balance mit Spa & Co. könnt ihr hier lesen.). Was ich besonders toll finde: Die riesige Tee-Auswahl mit selbstgemischten Sorten, die eigens für das Hotel von einer Kräuterpädagogin zusammen gestellt wurden. Sie beruhigen meinen knurrenden Magen…

Mittag- und Abendessen

Mittags und abends gibt es jeweils eine Gemüsesuppe vor der Mahlzeit. Alles ist frisch und lecker – und komplett salzfrei. Den Künsten der Küche ist es zu verdanken, dass trotzdem alles ausgezeichnet schmeckt. Außerdem stehen auf dem Tisch Kräuter und Gewürze parat, um das Essen zusätzlich zu würzen. Ich hätte nicht gedacht, dass Salz mir so fehlen würde. Ich weiß, ich bin freiwillig hier um zu Detoxen – trotzdem tut mir das Herz weh, wenn ich in den Speisesaal schaue und das üppige Gedeck an den anderen Tischen sehe.

DETOX-SPA-BEHANDLUNGEN

Die meiste Zeit zwischen den Mahlzeiten verbringe ich im wunderschönen und weitläufigen Spa-Bereich oder auf dem Balkon meiner Suite mit Blick auf die Berge. Zu meinem F.X.-Mayr-Basic-Programm gehören auch spezielle Detox-Wellness-Behandlungen. Am zweiten Tag bekomme ich direkt in der Früh eine Ganzkörper-Packung mit Algen. Dafür werde ich am ganzen Körper mit einer pflegenden und entgiftenden Algen-Mischung eingerieben, in eine Folie gewickelt und in ein warmes Wasserbett eingelassen. Tiefenentspannung pur! Im Anschluss folgt eine grandiose einstündige Massage.

Den Rest der Zeit beschäftigen mein leerer Magen und ich uns mit den zahlreichen Saunen, Dampfbädern & Co. Bei dem wunderschönen Ausblick auf die Bergwelt der Südtiroler Dolomiten und die Seiser Alm schlägt mein Herz höher und in meinem Kopf setzt Entspannung ein – doch mein Magen scheint die traumhafte Natur nicht zu interessieren. Er hat HUNGER. Auch das verlockende Obst, das im Spa ausliegt, darf ich nicht anrühren. Die lange Pause zwischen den Mahlzeiten dient schließlich dazu den Körper zu entlasten.

Ein Detox-Fußbad, das es in sich hat…

Am dritten Tag gibt es neben der Massage noch ein Detox-Fußbad. Eigentlich glaube ich weder an Schlacken noch an irgendwelche Behandlungen, die Gifte aus meinen Füßen ziehen sollen. Wie sich das klare Wasser aber innerhalb von 30 Minuten in eine regelrechte Brühe verwandelt, lässt mich dann aber doch nicht unbeeindruckt. Und: Während der halben Stunde kriege ich tatsächlich leichte Kopfschmerzen. Ein Zeichen dafür, dass die Entgiftung im Gange ist, erklärt mir Dr. Mazzola im Nachhinein. Tatsächlich fühle ich mich nach drei Tagen Adler Balance viel leichter.

SUZANAS DETOX-DIARY: FAZIT

Das Detox-Programm und die Betreuung im Hotel Adler Balance sind First Class. Ob Detox in Luxus-Ambiente leichter fällt? Bestimmt, denn man kann sich mit Spa & Co. ablenken. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Hungern so schwer fallen würde. Und dass, obwohl es ja wirklich köstliches Essen gab. Ich habe mich hier super wohl und bestens betreut gefühlt und danach auch tatsächlich das Gefühl gehabt, drei Kilo leichter zu sein (auch wenn’s tatsächlich nur ein Kilo war). Aber um einen richtigen Entgiftungseffekt zu erzielen, reichen vier Tage einfach nicht aus. Empfohlen werden ohnehin sieben. Ob ich das geschafft hätte? Ich bin auf jeden Fall stolz, dass ich die vier Tage konsequent durchgehalten habe. Für mich war es in jedem Fall ein Startschuss für einen etwas achtsameren Lifestyle. Allen Detox-Fans kann ich das Adler Balance sehr empfehlen, denn es gibt wohl nichts Schöneres, als während eines Detox rundum betreut zu werden und sich um nichts kümmern zu müssen.

Gut zu wissen: Das Balance Detox F.X. Mayr Basic im Adler Balance kostet (exklusive Übernachtung) ca. 600 Euro, das Balance Detox Intensiv-Programm kostet ca. 1320 Euro.

Neben Detox bietet das Medical Center des Adler Balance u.a. auch Programme zur Stressbewältigung und -prävention, Ayurveda, Präventions-Check-ups, Bachblütentherapie und Hydro-Colon-Therapie. Zum Angebot der ästhetischen Medizin gehören u.a. Mesotherapie, Lasertherapie, Biolifting und Filler. Auch Yogis kommen hier auf ihre Kosten, denn es finden das ganze Jahr über Yoga-Retreats statt.

#letsRELAXbeautifully

Suzana

Fotos: Suzana Dulabic/PR

Wir wurden vom Adler Balance im Rahmen einer Recherchereise eingeladen. Das hat jedoch keinen Einfluss auf die Bewertung auf ohhhsorelaxed.com. Unsere Reviews spiegeln die persönliche und ehrliche Meinung der Contributor wider. Wir besuchen nur Spas und Hotels, die vorher sorgfältig von uns ausgewählt wurden.
Instarelax